MAMBACH 1986 e.V.
Über das Fest:

Das mittlerweile alle 2 Jahre stattfindende Germane-Fescht ist das Vereinsereignis schlechthin. Bereits Monate im Voraus beginnen die Vorbereitungen. Besonders die Verwandlung des am Waldrand, etwas Abseits gelegenen Festplatzes in ein germanisches Dorf erfordert hunderte von Arbeitsstunden. Doch durch den riesigen Einsatz der vielen engagierten und manchmal auch richtig „angefressenen“ Mitglieder bewältigen wir diese Arbeiten mit viel Spaß und Freude. Mit jedem Fest steigt die Zahl der Attraktionen. In den vergangenen Jahren kam eine „Kulturhütte“ und ein Metbrunnen hinzu. 2004 Jahr konnten wir schon einen weiteren Bau einweihen. Und auch 2006 gab es wieder etwas neues zu sehen: Der Metbrunnen wurde komplett neu errichtet sowie der Eingangsbereich neu gestaltet! Und dieses Jahr? Natürlich gibt es wieder etwas Neues! Wer gelegentlich unsere Homepage besucht, weiß auch schon, was! Ja, es ist dort, wo es diverse Biere zum verkosten gibt... Laßt euch überraschen.
Mit unterhaltsamen Wettbewerben, wie z.B. dem germanischen Dreikampf oder dem schon legendären Sackschlagen binden wir unser Publikum mit in das Festgeschehen ein. Und die Gäste sind begeistert. Kommen sie doch Jahr für Jahr in Scharen bei gutem und schlechtem Wetter in den kleinen Ort Mambach, um ein Fest zu erleben, wie man es in der heutigen Zeit wohl eher selten findet. Es gibt nach unseren bisherigen Erkenntnissen nur wenige Germanen-Vereine. Einige uns bekannte Stämme kommen mit ihrer Gefolgschaft selbstverständlich auch zu unserem Fest angereist.
Interessiert? Da hilft nur eins: Selbst erleben. Vom 5. -7. August 2016

                                           
Programm:

Freitag
20 Uhr urgemütliche Lagerfeueratmosphäre und Tanz mit Patchwork. Erkundet die Thingstätte! In der Regel ist das Gedränge noch nicht so groß als am Samstag Abend! Ideale Möglichkeit um sich die ganzen kleinen Details anzuschauen, welche auf der Thingstätte verteilt sind. Unsere befreundeten Stämem werden am Freitag bereits eintreffen.
Samstag
18 Uhr Festumzug durchs Dorf in Richtung Thingstätte "Eichebrändle" begleitet von der „Wildsaumusik“ und befreundeten Vereinen
19 Uhr Begrüßung der Gäste auf der Thingstätte, germanischer Dreikampf mit Bogenschießen, Steinweitwurf und Speerwurf
19.30 Uhr germanischer Urschrei
20 Uhr Tanz und Unterhaltung mit Patchwork, mittelalterliche Klänge mit der Gruppe "Heidenspass"
21 Uhr Baumstumpfziehen nur für Frauen
22 Uhr Knochenstemmen
23 Uhr legendäres Sackschlagen
0 Uhr Höhepunkt des Abends, der Sieger des Sackschlagens wird begleitet von Fackelträgern auf den Platz getragen
























Sonntag,
11 Uhr Frühschoppenkonzert
13 Uhr uriges "Germane-Gelage" - jeder kann mitmachen
Ab 15 Uhr „Spätschoppen“: Tanz und Unterhaltung 

Im Laufe des Nachmittags:

Präsentation altertümlicher Handwerke: Strohfinkenmacher, Korbflechter, Schmied, Kübler, Holzschnefler
Spezielle Kinder-Wettkämpfe:
- Kinder-Mehrkampf, u. a. mit Katapultschießen, Bogenschießen, Kuhhörnerzielwerfen, germanisches Kegeln,
- "Steckebrot" selbst gemacht am Lagerfeuer
- Streichelzoo
Für die Erwachsenen:
- Stelzenlaufen
- Historisches Holzrollerrennen

Ein kleiner Überblick über die kulinarischen Köstlichkeiten:
Metbrunne: süffiger Met, Sekt, Moscht, Bibelisaft, Spinatschnitte, Ankeschnitte, würzige Schmalzbrote,
Von Grill und Küche: leckere Spanferkel, Steak, Bauernbrot, germanische Spezialwürste, Grillwürste,
In der Kaffeestube: Verdauungsschnäpsli, Kaffee, Kuchen,
Walhalla: Waldhaus „Germanebräu“ naturtrüb vom Fass, Waldhaus Pils, Laugenkeulen für den kleinen Hunger
Haupttheke: Lasser Bier, Wein, Schorle, antialkoholische Getränke und Germanetrunk nach alter Rezeptur
Germanehöhli: Asbach bis Whisky in verschiedenen Mixturen und Sekt.